Muttonen unterstützt nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung von Atomwaffen

Außenpolitische Sprecherin der SPÖ nimmt an internationaler Konferenz in Kasachstan teil

Wien (OTS/SK) – Die außenpolitische Sprecherin der SPÖ, Christine Muttonen, nimmt von 27. bis 30. August an der internationalen Konferenz “From a nuclear test ban to a nuclear-weapon-free world” in Kasachstan teil. Veranstaltet wird die Konferenz vom kasachischen Parlament und organisiert vom “Parlamentarischen Netzwerk für nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung”, bei der Muttonen auch Mitglied im Rat ist. “Ich unterstütze ganz klar die Ziele des Netzwerkes für eine Abschaffung aller Atomwaffen weltweit. Die Konferenz soll einen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele leisten und die Mitglieder untereinander vernetzen”, so Muttonen. Hintergrund für die Konferenz ist auch der Internationale Tag gegen Nuklearversuche am 29. August und das Ende der Atomwaffentests in Kasachstan vor 21 Jahren. ****

Das “Parlamentarische Netzwerk für nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung” (PNND) ist ein überparteiliches Forum für Abgeordnete mit dem Ziel, die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zu stärken und gemeinsame Strategien für die nukleare Abrüstung zu entwickeln. Das PNND hat über 700 Mitglieder in 75 Ländern. Der Koordinator des PNND ist Alyn Ware, der auch Träger des Alternativen Friedenspreises ist und sich seit rund 25 Jahren für eine atomwaffenfreie Welt einsetzt. (Schluss) sas/sv