Muttonen begrüßt Beschluss von EU-Beitritt Kroatiens im Nationalrat

Utl.: Österreich wird in einem ganz besonderen Maße profitieren

“Wenn Kroatien im Juli 2013 der Europäischen Union beitritt, dann ist das ein großer Erfolg für die Menschen in Kroatien, die hart daran gearbeitet haben und einen langen, aber auch eindrucksvollen Weg zurückgelegt haben.” Das stellte SPÖ-EU-Sprecherin Christine Muttonen anlässlich des Beschlusses des kroatischen EU-Beitritts im österreichischen Nationalrat fest. “Österreich wird in einem ganz besonderen Maße vom Beitritt Kroatiens profitieren”, betonte Muttonen gegenüber dem SPÖ-Pressedienst und verwies auf die engen historischen und wirtschaftlichen Verbindungen zu Kroatien. “Ich freue mich daher, wenn wir im Juli 2013 die kroatischen Bürgerinnen und Bürger in der EU begrüßen dürfen”, so Muttonen. ****


Kroatien sei heute ein funktionierender demokratischer Rechtsstaat mit einer agilen Marktwirtschaft, führte Muttonen weiter aus. “Damit ist Kroatien zu einem stabilisierenden Faktor am Balkan geworden, woran auch die EU einen großen Anteil hat und ihrer Bedeutung als Friedens- und Sicherheitsgemeinschaft gerecht wird.” Mit dem Beitritt Kroatiens komme Europa einem stabilen und friedlichen Balkan einen großen Schritt näher, betonte die SPÖ-EU-Sprecherin. “Der Beitritt ist auch für die anderen Länder des Westbalkans ein positives Signal für die eigene europäische Perspektive.”
Es gebe jedoch trotz aller Erfolge noch einige Probleme, betonte Muttonen, besonders im Justizbereich, die angegangen werden müssten. “Aber ich denke, dass es hier bis zum Beitritt im Juli 2013 entscheidende Verbesserungen geben wird. Mit der Auslieferung kroatischer Kriegsverbrecher an den Internationalen Strafgerichtshof hat Kroatien jedenfalls ein entscheidendes Hindernis für den Betritt beiseite räumen können.” (Schluss) bj/sas