Hautkrebs-Screening im Parlament

Am 15. Mai fand auf Einladung von Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer ein Hautkrebs-Screening im Österreichischen Parlament statt. Abgeordnete und ParlamentsmitarbeiterInnen konnten ihre Haut von Dermatologen auf verdächtige Veränderungen kontrollieren lassen. Die Veranstaltung ist Teil einer großen Aufklärungskampagne, die die Österreichische Krebshilfe gemeinsam mit der  Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Aktion “Sonne ohne Reue” dieses Jahr durchführt. Viele weitere Aktivitäten, wie  Informationsveranstaltungen in Schulen, Kindergärten und Bädern in ganz Österreich, sollen folgen.

 

Hautkrebs ist in Österreich leider noch immer im Anstieg begriffen. 2008 erkrankten mehr als 1100 Menschen in Österreich an Hautkrebs. Dank der guten Möglichkeiten zur Früherkennung haben die Todesfälle im Vergleich zu den Neuerkrankungen jedoch abgenommen. Denn: Hautkrebs ist heilbar, wenn er frühzeitig entdeckt und behandelt wird. Die Informationsbroschüre zur Aktion “Sonne ohne Reue” sowie die verschiedenen in Österreich geplanten Aufklärungsveranstaltungen könnt Ihr unter dem folgenden Link auf den Seiten der Österreichischen Krebshilfe einsehen.