Muttonen zum Internationalen Tag der vollständigen nuklearen Abrüstung: Atomwaffenfreie Welt jetzt!

Stockender Abrüstungsprozess muss wieder in Gang gebracht werden

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des morgen stattfindenden ersten “Internationalen Tages der vollständigen nuklearen Abrüstung” macht die außenpolitische Sprecherin der SPÖ, Christine Muttonen, auf die nach wie vor große Gefahr eines globalen Atomkonfliktes aufmerksam und erinnert daran, dass die UN-Generalversammlung in Resolution 68/32 vom Dezember letzten Jahres die Staaten dazu aufgefordert hat, schnellstmöglich Gespräche über eine umfassende Atomwaffenkonvention aufzunehmen. Mit der Konvention soll Besitz, Entwicklung, Produktion, Lagerung, Verkauf, Erwerb und Verwendung von Atomwaffen endgültig verboten werden. “Die Staaten stehen in der Verantwortung, auf diese Aufforderung der Generalversammlung zu reagieren und den stockenden Abrüstungsprozess endlich wieder in Gang zu bringen”, so Muttonen. ****

 

Eine gute Gelegenheit hierzu sieht Muttonen auch bei der im Dezember in Wien stattfindenden internationalen Konferenz über die humanitären Folgen von Atomwaffen. “Selbst 25 Jahre nach dem Ende des kalten Krieges existieren weltweit noch immer über 16.000 Atomwaffen. Knapp 2.000 russische und amerikanische Atomraketen befinden sich im akuten Alarmzustand und können innerhalb weniger Minuten gestartet werden. Diese Waffen stellen eine permanente Gefahr für unser aller Sicherheit und Leben dar”, so Muttonen abschließend. (Schluss) up/sas/mp