AVISO: Konferenz “OSCE security policy – female perspectives” am 23. März im Parlament

OSZE-Tagung macht Rolle und Anteil der Frauen an Friedensprozessen und Feldmissionen zum Thema

Wien (PK) - Welche Rolle haben Frauen bei der Konfliktverhütung, im Kampf gegen Extremismus und Terrorismus? Welchen Anteil haben Frauen an einer nachhaltigen und stabilen Friedensordnung in der OSZE? Welche Herausforderungen ergeben sich durch eine gemeinsame Sicherheitsarchitektur in Europa? Diesen Fragen widmet sich die eintägige Konferenz “OSCE security policy – female perspectives”.

 

Eröffnet wird diese Tagung von Nationalratspräsidentin Doris Bures und Christine Muttonen, der Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung der OSZE. Die Keynote spricht Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil.

 

In drei hochkarätig besetzten Panels zu den Themenkomplexen “Challenges and Perspectives for a new pan-European Security Architecture “, “Strengths and weaknesses of current OSCE missions” und “The role of women in (the fight against) violence-prone extremism and terrorism” sprechen unter anderem Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Valentina Ivanovna Matvienko, Vorsitzende des Russischen Föderationsrates und Edit Schlaffer, Gründerin und Geschäftsführerin von Frauen ohne Grenzen/SAVE.

 

Konferenz: OSCE security policy – female perspectives

Ort: Budgetsaal (Lokal VI)

Zeit: Donnerstag, 23. März 2017, 9.00 – 15.40 Uhr

 

9.00 – 9.20 Uhr Begrüßung durch Nationalratspräsidentin Doris Bures und Christine Muttonen, Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung der OSZE

 

9.20 – 9.30 Uhr Keynote von Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil

 

9.30 – 11.00 Uhr Panel 1: Herausforderungen und Perspektiven für eine neue europaweite Sicherheitsarchitektur
Keynotes von Valentina Iwanowna Matvienko, Vorsitzende des Rates der Föderation der Bundesversammlung der Russischen Föderation, und Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments

 

11.30 – 13.00 Uhr Panel 2: Stärken und Schwächen aktueller OSZE-Missionen
Keynotes von Nina Suomalainen, Leiterin der OSZE-Mission in Skopje, Tuula Yrjölä, Botschafterin und tätig im OSZE-Büro in Tadschikistan, Aleška Simkic, stellvertretende Chief Monitor und tätig in der OSZE-Sonderüberwachungsmission in der Ukraine

 

14.00 – 15.30 Uhr Panel 3: Die Rolle der Frauen im Kampf gegen Extremismus und Terrorismus
Keynotes von Edit Schlafer, Gründerin und Geschäftsführerin von Frauen ohne Grenzen/SAVE, Verena Fabris, Leiterin des Extremismusinformationszentrums, Petra Weyland, Professorin am George C. Marshall Europäisches Zentrum für Sicherheitsstudien, Yulia Nikitina, außerordentliche Professorin an der Universität für Internationale Beziehungen in Moskau

 

15.30 – 15.45 Uhr Resümee Christine Muttonen

 

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen. (Schluss) wat